EKOF Flotation GmbH
EKOF Flotation GmbH

Navigation

Unsere Sortimentsübersicht - mit Download von Produktunterlagen für unsere Kunden.

EKOF

Mining & Water Solution GmbH

Herner Str. 299

44809 Bochum

 

T+49 (0) 234 / 9032-0

F+49 (0) 234 / 9032-257

EDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unter Flockung versteht man, dass kolloiddisperse und feinstverteilte, nicht absetzbarer Schmutzstoffe in eine filtrier- und absetzbare Form überführt werden.

 

Als Hilfsmittel werden dazu verschiedene Flockungsmittel eingesetzt. Bei der Flockung entsteht als erstes die Koagulation (Mikroflockenbildung) und danach die Flockulation (Bildung der sichtbaren Flocke).

 

Alle Stoffe die eine Flocke bilden können nennt man Flockungsmittel. Als Flockungshilfsmittel werden Stoffe bezeichnet, die eine Flockenbildung verbessern oder unterstützen. Als Flockungsmittel werden in der Regel dreiwertige Metallionen eingesetzt, sprich Eisen(III)-salze oder Aluminiumsalze. Diese bilden durch die im Wasser vorhandene natürliche oder zudosierte Alkalität polymerisierte Hydroxide und adsorbieren die Kolloide an ihrer Oberfläche.

 

Nach der Flockenbildung werden diese mit einer nachgeschalteten Wasseraufbereitung entsprechend entfernt.

 

Folgende Aufbereitungsformen stehen dazu zur Verfügung:

  • Absetzvorgang
  • Filtration
  • Flotation

 

Die Flockung ist von folgenden Faktoren abhängig:

  • Ladung der Kolloide
  • Salzgehalt
  • pH-Wert
  • Größe, Form und Masse der kolloiden Teilchen
  • Größe, Form und Form der kolloiden Teilchen
  • Hydratationsgrad der Kolloide
  • Art und Menge des Flockungsmittel

 

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Ihr EKOF-Team

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.